• vista_cows
  • vista_with_sign
  • vista_dusk

Die Chronik der Driftwood Lodge

  • hotel_dwmoon

Die Driftwood Lodge wurde von Bill und Joyce Mundy von St. Louis, Missouri erbaut. Joyce entwarf die ersten Gebäude im Jahre 1954. Es gab ein Hauptgebäude mit Wohnräumen für die Familie Mundy und ein Motel mit 12 Zimmern. Schon nach 4 Jahren wurden 4 Gebäude dazu gebaut, die Rezeption wurde vergrößert und ein Restaurant wurde angebaut. Inmitten dieser Veränderungen wurde Bill Mundy eine Position im mittleren Westen angeboten, die er annahm und mit seiner Familie dorthin zog. Plötzlich stand die Driftwood Lodge zum Verkauf.

Austen und Helen Excell, langzeitige Bewohner von Springdale, kauften die Lodge im Mai 1959. Das Driftwood wurde immer populärer und als die Besucherzahlen im Nationalpark von Zion stiegen, entschieden sich die Excells, die Unterkunft weiter auszubauen. Sie ließen erst 4 weitere Motelgebäude am Virgin River entlang bauen und dann noch eines im Jahre 1978, welches sieben Zimmer anbot. 1991 kam dann noch ein zweistöckiges Gebäude mit 19 Zimmern dazu. Dieses Gebäude mit den hohen Giebeln, urigen Holzwänden und seinen natürlichen Farben ist heute charakteristisch für die Driftwood Lodge. Andere Hotels in der Umgebung haben seither diesen Stil nachgeahmt. Im Jahre 2003 wurden die neuen Suiten angebaut, welche eine weitläufigere Unterkunft und fantastische Aussichten anbieten.

2006 entschied sich Familie Excell, von der Hotellerie Abschied zu nehmen. Im Mai desselben Jahres verpflichteten sich die neuen Besitzer, Hans und Christina Dunzinger, die fast 50-jährige Tradition an Gastfreundlichkeit und Service weiterzuführen. Gemeinsam haben Hans und Christina mehr als 30 Jahre professionelle Erfahrung mit österreichischer Gastfreundschaft im Hotelmanagement. Hans studierte Hotel- und Restaurantmanagement in Innsbruck und arbeitete dann für mehrere Hotels in Österreich, Deutschland und Argentinien. Bis 2008 waren die Besitzer der Driftwood Lodge am Hotel Tirol im berühmten Skiort Bariloche in Argentinien beteiligt. Christina, ausgebildete Künstlerin und Innenarchitektin, war die treibende Kraft an den Veränderungen des Hauptgebäudes sowie den Restaurierungen der Zimmer. Sie ist auch jetzt noch an den laufenden Veränderungen beteiligt. Peter Stempel, ein Architekt aus der Umgebung und ein Lehrer an der Delaware School of Design, half den Dunzingers ihre Vision der neuen Driftwood Lodge zu verwirklichen.

In der Wintersaison 2007/08 waren wieder einmal größere Renovierungsarbeiten angesagt. Diesmal wurden die Suiten und der Eingang zur Lodge erneuert. Neue Möbel und Flachbild-TVs befinden sich jetzt in allen Schlafzimmern und Wohnräumen. Weiterhin können unsere Gäste jetzt ihren Aufenthalt durch die unglaublichen Ausblicke auf den Canyon, entweder von den Zimmern aus oder von einem bequemen Adirondack-Stuhl auf der Terrasse oder dem Balkon aus, genießen. Der einladende neue Eingang zur Lodge wurde mit einheimischen Pflanzen geschmückt. Ausläufige Rasenflächen und die alten Pappeln entlang des Flusses laden ein zum Entspannen nach einem anstrengenden Tag in Zion. Der Shuttlebus, der unsere Gäste in den Nationalpark transportiert, hält während der Sommersaison direkt vor der Lodge.

Während der Wintersaison von 2008/2009 wurden weitere Renovierungen am Narrows-Gebäude gemacht. Dabei wurden alle Badezimmer auf neuesten Stand gebracht und alle Möbel in den Zimmern ersetzt.

Während der folgenden Wintersaison ließen Hans und Christina das West Temple-Gebäude renovieren. Dabei wurden die Räume anders konfiguriert, wodurch die Badezimmer vergrößert und die Räume mit Kühlschrank und Mikrowelle abgetrennt wurden. Glastüren und Fenster wurden eingesetzt, Teppiche erneuert, neue Möbel, größere Kühlschränke, Mikrowellenherde und Flachbildschirm-TVs hinzugefügt. Im Angels Landing-Gebäude wurden Waschbecken und Badezimmerablagen erneuert. Die Renovierungen im Angels Landing wurden als Prototyp für die anderen Gebäude verwendet. Weiters wurde an einer zentralen Stelle neben dem Swimmingpool ein Gebäude mit einer Gästewäscherei (Selbstbedienung) und einer Eismaschine gebaut.

Im Oktober 2010 ließen Hans und Christina Solarzellen einbauen, um das Wasser in den Gebäuden West Temple und Watchman aufzuheizen. Dadurch haben jetzt alle Zimmer der Lodge Wasser, das durch Sonnenenergie erwärmt wird.

Im darauffolgenden Winter wurden auch die Badezimmer im Gebäude Angels Landing renoviert. Weiters wurden in alle Zimmer Schränke, größere Kühlschränke und Mikrowellenherde gestellt. Im Gebäude Narrows wurden die Wände besser isoliert sowie in den Badezimmern Granitablageflächen installiert. Neue Schränke und eine Abtrennung von Kühlschrank/Mikrowelle/Kaffeemaschine machen die Zimmer geräumiger.

2011 wurde die Einfahrt geteert und es wurden mehr Parkplätze hinzugefügt. Gleichzeitig wurde eine ungebrauchte Einfahrt entfernt, wodurch mehr Grünfläche entstand. Der Swimmingpool und der Whirlpool wurden neu einzementiert und mit neuen Fliesen verlegt. Ein neues System wurde eingebaut, welches die chemischen Zusätze im Wasser Tag und Nacht kontrolliert. Im selben Jahr begann auch die Konstruktion an zwei weiteren Gebäuden entlang des Virgin River, welche 10 neue Gästezimmer enthalten sollten. 2012 wurden die 10 charakteristischen „Signature Rooms“ im Gebäude Court of the Patriarchs vollendet. Die Landschaftsplanung wurde mit der Pflanzung von mehr als 35 Bäumen und 180 Büschen verschönert. Neue Wege, welche zur Wäscherei und zum Pool führen, wurden ebenfalls angelegt. Alle Zimmer wurden mit modernsten Kontaktschlössern auf den neuesten Stand gebracht.

Während des Frühlings 2013 wurde der vordere Parkplatz erneuert. Neue, umweltfreundliche Pflanzungen bestätigen die Selbstverpflichtung der Lodge, wann immer es geht, die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Nahe der Straße wurde ein Gehweg installiert, welcher mit dem Gehweg der Stadt verbunden ist. Vor dem Narrows-Gebäude wurde ein neuer Parkplatz gemacht, wodurch das Parken für die Gäste viel angenehmer ist. Die Mülltonne wurde auf eine andere Stelle verlegt und einzementiert, sodass weniger Unannehmlichkeit und Lärm entsteht. Als Sicherheitsmaßnahme wurde hinter dem Gebäude Angels Landing das Areal erweitert, um ein Umkehren der Fahrzeuge zu ermöglichen.

Im Januar 2013 wurden in der Rezeption, den Büros, in der Küche und im Speisesaal alle Lampen mit LED-Leuchten ersetzt. Diese Umstellung war nicht billig, wird sich aber mit der Zeit auszahlen und hilft auch der Umwelt.

In den Zimmern, in denen Tiere erlaubt sind, wurden die Spannteppiche mit italienischen Fliesen ersetzt. Diese Erneuerung hat sich als sehr positiv herausgestellt für diejenigen, die mit ihren vierbeinigen Lieblingen reisen.

Im Watchman-Gebäude wurden alle Räume mit Keurig-Kaffeemaschinen ausgestattet. Unsere Gäste können nun von ihren Terrassen oder Balkonen die spektakuläre Aussicht genießen während sie eine frisch gebraute Tasse Kaffee genießen.

Hans und Christina Dunzinger wünschen nichts mehr als dass ihre Gäste jeden Besuch bei der Driftwood Lodge als ein wunderbares Erlebnis empfinden.

NEU: GRATIS Frühstück vom 1. April bis 31. Oktober.

  • hotel_pool_scene